Cooper FX Arcades - Reverse Card

Cooper FX Arcades - Reverse Card
65,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Menge
  • 81009
  • Cooper FX
Die REVERSE Card für das Cooper FX Arcades beinhaltet folgende Effekte: 1.... mehr
Produktinformationen "Cooper FX Arcades - Reverse Card"

Die REVERSE Card für das Cooper FX Arcades beinhaltet folgende Effekte:

1. REVRSE

Dieser Effekt ist ein Reverse-Delay mit einigen lustigen Add-Ons. PlT stellt die Tonhöhe und Wiedergabegeschwindigkeit der Reverse-Delays ein. Bei voller Drehung gegen den Uhrzeigersinn ist voller Bandstopp, bei Einstellung noon ist keine Tonhöhenverschiebung bzw. die reguläre Geschwindigkeit, und bei voll aufgedrehtem regler ist die doppelte Geschwindigkeit oder eine Oktave höher. Wenn Sie SHUF oder Shuffle aufdrehen, wird die Verzögerung zwischen Vorwärts- und Rückwärtslauf zufällig gemischt. Drehen Sie vollständig gegen den Uhrzeigersinn, um kein richtungsabhängiges Mischen zu bewirken.

2. OKTAVE

Verzögerung mit Abspielgeschwindigkeit und -richtung in Oktaven quantifiziert. P!T bestimmt die Abspieltonhöhe/-geschwindigkeit und -richtung. Von Rückwärts nach Vorwärts ist ein glatter, nicht quantisierter Bandstopp-Effekt.

3. FIFTH

Wie Programm 2, aber mit dem auf Quinten quantisierten PlT-Regler.

4. DUAL

Zwei tonhöhenverschobene Reverse-Delays für kristallinähnliche Strukturen. BAL stellt die Balance oder Mischung zwischen den beiden Delays ein. Beim drehen gegen den Uhrzeigersinn hören Sie P-1 und im Uhrzeigersinn hören Sie P-2.

Mit P-1 und P-2 stellen Sie die Tonhöhe der jeweiligen Delayline ein - Von einer Oktave nach unten bis zu einer Oktave nach oben. FBK ist ein additiver Feedback-Loop für aggressives Abklingen.

5. ENHOLD

In diesem Modus wird der FRZ-Regler entfernt und durch SENS (Empfindlichkeit) ersetzt. Die Empfindlichkeit wird verwendet, um den Pegel des Instruments einzustellen, das in einen Envelope-Detektor geht. Wenn Sie den Envelope-Detektor mit Ihrer Spieldynamik auslösen, wird das Signal innerhalb des Delaysignals eingefroren und unendlich oft wiederholt. PIT wird so quantisiert, wie es im Programm 2 beschrieben ist. HARM fügt ein additives Feedbacksignal in das Delay-Signal ein, wenn der Envelope aktiv ist.

6. MODUL

Ein Reverse-Delay mit sinusförmiger Modulation auf dem Delay-Signal. MDPT stellt die Tiefe und Art der Modulation ein. MSPD legt die Geschwindigkeit der Modulation fest.

7. LOFI

Reverse-Delay mit Wow + Flattern im Lofi-Stil und geräuschvoller Modulation in den Spitzen. Der PlT-Regler wird wie in der Lofi-Note dargestellt quantifiziert. LOFl bestimmt den Grad der auftretenden Degradation.

8. ARP

Arpeggierendes Reverse-Delay. Dieses Patch verfügt über drei Reverse-Delay-Linien: eine in einer Oktave nach unten, eine am Grundton und eine in einer Oktave nach oben. Jeweils nur eine dieser Linien ist zu hören. Ihre Wiedergabe wird nach dem Zufallsprinzip mit einer durch den SPD-Regler festgelegten Geschwindigkeit ausgewählt. Mit dem FADE-Regler wird die Stärke der weichen Überblendung eingestellt, die stattfindet. Bei Drehung gegen den Uhrzeigersinn wird der Arpeggiator zwischen den einzelnen Delay-Lines langsam überblendet, wodurch eine traumhafte Struktur entsteht. Durch Drehen im Uhrzeigersinn wird die Überblendung schärfer und aggressiver.

Hinweis zum Tap-Tempo: Tap-Tempo ist in fast allen Modi verfügbar, mit Ausnahme von DUAL und ARP. Es ist zu beachten, dass das Tap-Tempo nur dann richtig funktioniert, wenn Sie den PIT-Regler auf ROOT gestellt haben. Da die anderen Einstellungen die Wiedergabe beschleunigen oder verlangsamen, wird das Tap-Tempo in einem Multiplikator getappt. Wenn Sie z.B. den PIT-Regler auf eine Oktave höher eingestellt haben, wird das Tap-Tempo, in das Sie tippen, die halbe Geschwindigkeit dessen haben, was Sie hören, denn oct+ bedeutet eine Wiedergabe im doppelten Takt.

frz-Hinweis: In den meisten Modi gibt es einen Regler mit der Bezeichnung FRZ, kurz für Freeze. Dieser Regler steuert die Menge der nicht-additiven Feedbacks. Wenn er ganz auf aufgedreht wird, wird das Signal eingefroren, d.h. der eingehende Ton wird stummgeschaltet und der Ton in der Delay-Line wird unendlich wiederholt.

Weiterführende Links zu "Cooper FX Arcades - Reverse Card"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Cooper FX Arcades - Reverse Card"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen